1928 Olympia St. Moritz (SUI)

Die olympischen Winterspiele 1928 fanden in St. Moritz (SUI) vom 11. - 20. Februar 1928 statt und galt zugleich als 3. IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft und als 13. Eishockey Europameisterschaft. Es nahmen insgesamt 11 Mannschaften daran teil, da die USA fehlte.

 

Die 10 Europäischen Mannschaften wurden in drei Gruppen eingeteilt, wo jeder gegen jeden spielen musste. Die Gruppensieger spielten mit dem gesetzten Team Kanada die Medallienrunde aus.


Team Kanada gewann zum dritten Mal in Folge Olympisches Gold und wurde zugleich Weltmeister. Silber ging an Schweden und Bronze an die Schweiz. Deutschland belegte den 10. Platz. Schweden wurde als beste Europäische Mannschaft gleichzeitig Europameister.

 



 

Gruppe A Grupppe B Gruppe C
Belgien Polen Deutschland
Frankreich Schweden Österreich
Großbritanien Tschechoslowakei Schweiz
Ungarn    

 


Spiele der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft 1928

 

12.02.1928 Deutschland Österreich 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)
16.02.1928 Schweiz Deutschland 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

 

 Abschlusstabelle

 

PlMannschaftSpSUNToreDiffPkt.
1 Schweiz 2 1 1 0 5:4 +1 3:1
2 Österreich 2 0 2 0 4:4 +0 2:2
3 Deutschland 2 0 1 1 0:1 -1 1:3

 

Kader Deutsche Eishockey Nationalmannschaft 1928

Pos. Name
T Alfred Steinke
T Matthias Leis
D Franz Kreisel
D Erich Römer
D Walter Sachs
D Hans Schmid
F Wolfgang Kittel
F Gustav Jaenecke
F Fritz Rammelmayer
F Martin Schröttle
F Marquart Slevogt


Head-Coach: Erich Romer (Spielertrainer)
Captain: Walter Sachs


Eishockey Video 1928: https://www.youtube.com/watch?v=ER2Yl2hv9Zw

 

 Eishockey in Deutschland

Deutscher Eishockey Bund
(ab 1963 - bis 1962 DEV)

DEB Logo

IIHF Mitglied seit 11.09.1909

1. EM-Teilnahme: 1910
1. WM-Teilnahme: 1930
1. Olympischen Spiele: 1928

Medailliengewinne
EM: 2x Gold, 4x Silber, 7x Bronze
WM: 2x Silber, 2x Bronze
Olympia: 2x Bronze

Rekordnationalspieler
Bundestrainer: Marco Sturm

Gäste online

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online